Leichtathletik im Bredstedter-TSV

Sport verbindet - mach mit!

Termine

04.Januar 2020
8. Wintersportfest
----------------------------------------
05.Januar 2020
Winterwurf
----------------------------------------
23.Februar 2020
8. Mini-Sportfest
----------------------------------------
07.März 2020
KM Halle U14 und älter
----------------------------------------
10.Mai 2020
35. Schülersportfest
----------------------------------------

Talent1Mitten in der Vorbereitung auf die Hallenmeisterschaften Anfang 2020 konnten sich die Jahrgänge 2008 bis 2006 ihre Form beim Talentsichtungssportfest des SHLV testen. Bereits zu zweiten Mal in Folge wurde es in der Bredstedter Harald-Nommensen-Halle ausgetragen.

Talent2Angeboten wurde für die 12- und 13-jährigen ein 5-Kampf (Sprint, Hürden, Hoch, Weit, Kugel) und für die 11-jährigen ein 4-Kampf (Sprint, Hürden, Hoch, Weit). Sowohl bei den Jungs als auch bei den Mädchen erwieß sich der älteste Jahrgang als sehr stark und gut vorbereitet für die anstehenden Landesmeisterschaften. Tagesbester in der M13 Edwin Neumann vom MTV Heide. Durch u.a. 5,60m im Weitsprung sammelte er 2489 Punkte. Da konnte auch sein Vereinskamerad Nuka Driver trotz 12,61 m mit der 3-Kg-Kugel nicht ganz mithalten. Er kam auf 2452 Zähler. In der M12 ließ Rasmus Otzen vom TSV Kappeln sein Talent aufblitzen. Mit 2064 Punkten holte er Gold. Mit 7,32 sec war er im 50-Sprint flott unterwegs. Silber ging an Martin Breuer vom TSV Klausdorf mit 1977 Punkten. Anna-Elisabeth Ehlers vom TSV Glücksburg 09 kam, sah und siegte. Von der ersten Disziplin an lag sie in Führung. 9,79 m mit der Kugel waren unerreichbar für die Konkurrenz. Im Weitsprung kam sie als einzige über 5 Meter (5,02). Lediglich im Hürdensprint lag die Zweitplatzierte, Helene Dethlefs vom Bredstedter TSV, mit 8,66 sec um 1 Hundertstel vorn. Dritte wurde Felina Lehmenkühler vom SV Großhansdorf. Charlotte Münchau (TSV Flintbek) sammelte 2202 Punkte in der W12. Den 4-Kampf der 11-jährigen Jungen konnte Tjark Paisen vom TSV Flintbek mit 1451 Punkten für sich entscheiden. Silber ging an den Lokalmatador Joon Levsen. Der noch 10-jährige hatte im Hochsprung das bessere Ende für sich und floppte über 1,36m. Seine Vereinskameradin Bentje Lukas belegte ebenfalls den Silberrang. Jedoch gelang ihr über 1,40m ein gültiger Versuch. Gold ging allerdings an die für die LG Schönberg-W-S-K startende Sophia Linke mit 1804 Punkten. Im Sprint hatte sie mit 7,39 sec einen deutlichen Vorsprung. Bronze ging schließlich an Emmy Maczey (Bredstedter TSV). Ihre beste Leistung: 4,51 m im Weitsprung. Drei weitere Mehrkämpferinnen gingen in der W11 an den Start. Luise Lotte Levermann belegte einen beachtenswerten 4. Rang mit 1377 Punktken. Knapp dahinter Mila Gennun mit 1355 Zählern. Hanna Krause und Mia-Lotte Rahn belegten die Plätze 7 und 9. In der M13 Sprang Lasse Rahn mit 3,98m fast über die nächste Grenzmarke. Neele Reincke zeigte mit dem 12. Platz in der W12 und 1570 Punkten einen guten Mehrkampf. Lukas Hansen und Torge Petersen-Feddersen belegten die Plätze 6 und 7 im 4-Kampf der M11.

Talent3