Leichtathletik im Bredstedter-TSV

Sport verbindet - mach mit!

Termine

28.April 2019
Blockwettkampf
----------------------------------------
12.Mai 2019
34. Schülersportfest
----------------------------------------
12.Juli 2019
Sommersportfest
----------------------------------------
04.September 2019
21. Läuferabend
----------------------------------------
26.Oktober 2019
32. Bredstedt-Cross
----------------------------------------

Im Juni musste der erste Tag der Landesmeisterschaften der U16 in Lübeck wegen Unwetter abgesagt werden. Das „Nachsitzen“ in Lübeck führte zu einem waren Medaillenrausch!

Siegerehrung Speerwurf W15 vlnr MaikeHaiduk NinaReincke Rieke WidderichDie Athleten des Bredstedter TSV entführten acht Medaillen aus dem Buniamshof.
Im Speerwurf W15 schien es gemäß Meldeliste auf einen Dreikampf um die Medaillen hinauszulaufen. Nina Reincke, Rieke Widderich und Maike Haiduk (Neumünster) hatten mit ähnlichen Weiten gemeldet. Aber da machte Nina nicht mit. Mit voller Konzentration ballerte sie ihren ersten Wurf auf unglaubliche 39,64m. Neuer Kreisrekord! In der Folge bissen sich die Konkurrentinnen an dieser Weite die Zähne aus. Mit zufriedenstellen 35,33m konnte Rieke sich den dritten Rang sichern. Nach ihren Weltmeisterschaften in der Para-Leichtathletik trat Lise Petersen nun auch hier im Speerwurf der W14 an. Mit 28,91 m bestätigte sie ihre gute Form und belegte Platz drei.
Ebenfalls Bronze gab es für Jarne Kasch im Kugelstoßen M15. Das Techniktrainig mit der 4kg Kugel zahlte sich aus. Er verbesserte sich um fast einen Meter auf 11,28m. Bei der Siegerehrung war die Freude über die Bronzemedaille groß. Zu einem Herzschlagfinale entwickelte sich der Weitsprung der M15. Karim Elwawy legte gleich im ersten Versuch mit 5,89 m vor. Lange blieb die Weite unerreicht. Doch letzten Durchgang zeigten die beiden Rönnauer Liam Taube und Finn Wild noch mal ihre Qualitäten mit zwei weiten Sätzen. Doch mit 5,88m bzw. 5,84m blieben sie denkbar knapp unter Karims Weite. Somit ging die Goldmedaille nach Bredstedt.
Zwei weitere Medaillen gab es über 100m. In den Vorläufen konnten sich Karim (12,01 sec) und Bahne Jensen (12,29 sec ) jeweils mit Bestleistung für das Sprintfinale qualifizieren. Dort belegten sie den Silber- und Bronzerang.